Besuch der NS-Ordensburg Vogelsang am 1.9.2018

Ideologie in Stein – Die NS Kaderschmiede Vogelsang

Es gab drei Ordensburgen in der NS Zeit, in Vogelsang/Eifel, in Sonthofen und in Krössinsee/Pommern. Sie wurden zur Herrschaftsabsicherung des 3. Reiches gebaut und sollten gleichzeitig in ihrer Anlage und Form die Nazi-Ideologie in Stein abbilden.
Die Ordensburgen sind nicht zu verwechseln mit Napola Lehranstalten, Eliteschulen, wo die zukünftige Führungsschicht der Nazis erzogen und bis zum Abitur geführt wurde. Ordensburgen dagegen waren Ausbildungsstätten für Erwachsene, die der NS-Weltanschauung blind ergeben waren und auf allen Ebenen z. B. der Verwaltung die Inhalte der NS-Weltanschauung durchsetzen sollten. Wer verheiratet war, einen Beruf erlernt hatte, erste Qualitäten in den Hitler-Jugendorganisationen bewiesen hatte, wer sportlich und gesund und natürlich von „deutschem Blut“ war, war für die Ordensburgen das ideale Mitglied.

(Lesen Sie weiter den ganzen Text von Ingeborg Flagge.

Bild von © Achim Raschka / Wikimedia Commons / CC-BY-SA-3.0, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=21457393