Keine Gewalt gegen Frauen: „Rheinische Botschaft“

 

Die „Rheinische Botschaft“* ist über die Ereignisse in der Silvesternacht von Köln und anderen Städten hinaus von allgemeiner und nachhaltiger Bedeutung. Mit dem Bekenntnis zu unserer offenen gastfreundschaftlichen Kultur verbunden ist die energische Verurteilung jedweder sexueller und bandenmäßiger Gewalt von Männern gegenüber Frauen insgesamt unabhängig von dem Milieu, aus dem sie stammen. Damit ist sie ein zeitloses Dokument gegen Fremdenhass und für eine wehrhafte Demokratie, die entschieden gegen die Täter vorgeht.

Gemeinsam mit den 3 Kölner Clubs von Soroptimist International schließen sich die 3 Bonner Clubs der „Rheinischen Botschaft“ an, denn sie ist ein wohltuend differenzierter Aufruf, Menschenrechte für alle zu achten und zu verteidigen, Unzulänglichkeiten zu benennen und Fehlverhalten zu ahnden, um unsere demokratische Rechtsordnung und unsere offene, lebendige Gesellschaft zu schützen.

Die „Rheinische Botschaft“ spricht uns aus dem Herzen und sie entspricht den Zielen, für die sich Soroptimist International als weltweit größtes Netzwerk berufstätiger Frauen seit nahezu einem Jahrhundert einsetzt. Dies sind insbesondere:

  • Menschenrechte für alle
  • Weltweiter Frieden und internationale Verständigung
  • Verhinderung jeglicher Gewalt gegen Frauen und Mädchen

Für die Verwirklichung dieser Ziele werden wir uns weiterhin gemeinsam engagieren.

Sylvia Achenbach, Präsidentin SI Club Köln
Katja Nies, Präsidentin SI Club Köln-Römerturm
Prof. Dr. Heidi Helmhold, Präsidentin SI Club Köln- Kolumba
Hiltrud Klasen, Präsidentin SI Club Bonn-Bad Godesberg
Ute Pauling, Präsidentin SI Club Bonn-Siebengebirge
Dr. Barbara Hillen, Präsidentin SI Club Bonn

*Im Gefolge der Ereignisse der Silvesternacht in Köln haben die vier Zeitungen Rheinische Post (Düsseldorf), Kölner Stadt-Anzeiger und Kölnische Rundschau (Köln) und der Bonner General-Anzeiger am 22. Januar 2016 gemeinsam die ‚Rheinische Botschaft‘ veröffentlicht , die von dem Kölner Autor und Friedenspreisträger Navid Kermani mit bekannten Bürgern Kölns und des Rheinlandes verfasst worden ist. (Originaltext  z.B.: http://www.ksta.de/newsticker/-rheinische-botschaft–zu-gewalt-in-koelner-silvesternacht,15189532,33577630.html)