Sternfahrt von SI Deutschland 2016

Musikalisches Dankeschön in der Beethovenhalle am 19.06.2016

Benefiz-Konzert am Muttertag

 

Bunyan Al Rahman – Unsere Schule in Mardin – Hilfe, die ankommt

Flüchtlingsprojekt – Den Helferinnen helfen!

Aktuelles 2016

 

  • Jährliches Benefizkonzert zum Muttertag am 8. Mai 2016, Erlös dieses Jahr für junge Nachwuchsmusiker
  • Unterstützung von Flüchtlingsprojekten in der Region
  • MediNetz Bonn  – wir unterstützen die medizinische Beratungs- und Vermittlungsstelle für Flüchtlinge, vor allem die ohne Papiere
  • Frauenzentrum Bad Honnef –  wir finanzieren ein Ausbildungsprogramm für Patinnen für traumatisierte Migrantinnen in Königswinter
  • Schulprojekt für Flüchtlingskinder in Mardin/Südosttürkei – wir unterstützen SI Deutschland in Kooperation mit der Welthungerhilfe bei der Finanzierung des Betriebs der Schule

 

Club Bonn-Siebengebirge

Der SI-Club Bonn-Siebengebirge wurde am 20. Mai 1995 gegründet und ist der 98. Club in Deutschland. Unser „Friendship Link“ besteht mit dem SI-Club Oxford in England und dem SI-Club Bregenz-Rheintal in Österreich. Der SI-Club Bonn-Siebengebirge hat zur Zeit 37 Mitglieder.

Referate, Berichte, Diskussionen aus der Berufs- Lebenswelt der Mitglieder oder auch geladener Gäste stehen im Mittelpunkt der monatlichen Treffen. Die Vielfalt der Berufe sowie die Pluralität der Meinungen ermöglichen ein hohes Maß an Information, Einsichten und Gedankenaustausch.

DSC05039-neu
20-Jahr-Feier 6/2015 (Foto: privat)

Soroptimistinnen verstehen Freundschaft als eine Haltung menschlicher und geistiger Offenheit und gegenseitiger Hilfsbereitschaft. Sie pflegen Gastfreundschaft in aller Welt.

In den sogenannten „Friendship Link“ sind deutsche mit ausländischen Clubs freundschaftlich verbunden und pflegen ihre Kontakte.

Soroptimistinnen sind aktiv in Fragen der rechtlichen, sozialen und beruflichen Sicherung der Frau und bringen ihre Stellungnahme in die öffentliche Diskussion. SI Deutschland ist Mitglied im Deutschen Frauenrat.

Clubleben

Soroptimist International Deutschland hat für die SI-Clubs nachstehenden Leitfaden für die Umsetzung des Clublebens erstellt. Diese Punkte bilden die Basis für das Clubleben und werden von jedem Club individuell gestaltet und ergänzt.

  1. Jeder Beruf und jede Tätigkeit kann in einem Club nur durch ein aktives Mitglied vertreten sein. Mitglied kann nur werden, wer dazu gebeten wird.
  2. Referate, Berichte, Diskussionen aus der Berufs- und Lebenswelt der Mitglieder oder auch geladener Gäste sind Mittelpunkt der monatlichen Treffen. Die Vielfalt der Berufe sowie die Pluralität der Meinungen ermöglichen ein hohes Maß an Information, Einsichten und Gedankenaustausch.
  3. Auf allen Ebenen wechseln die Ämter alle zwei Jahre. Soroptimistinnen verstehen Freundschaft als eine Haltung menschlicher und geistiger Offenheit und gegenseitiger Hilfsbereitschaft. Sie pflegen Gastfreundschaft in aller Welt. Jedes Mitglied kann an Clubtreffen rund um die Erde teilnehmen.
  4. Soroptimistinnen sind aktiv in Fragen der rechtlichen, sozialen und beruflichen Sicherung der Frau und bringen ihre Stellungnahme in die öffentliche Diskussion ein. So ist beispielsweise Soroptimist International Deutschland Mitglied im Deutschen Frauenrat. Neben diesem gesellschaftspolitischen Engagement verwirklichen Soroptimistinnen ihre Ziele durch soziale Projekte. Außerdem agieren sie als Netzwerk für und von Frauen im Berufs- und auch im Privatleben.
  5. Zur Geschichte von SI.

 

 

 

 

Musikalisches Dankeschön in der Beethovenhalle am 19.06.2016

Musikalisches Dankeschön in der Beethovenhalle am 19.06.2016

Zur Erinnerung: Der Erlös des Benefizkonzerts aus dem Jahr 2014 hatte es den jugendlichen Musikern ermöglicht, zusammen mit Profimusikern des Beethovenorchesters einen konzentrierten Workshop zu veranstalten. Das Ergebnis konnte sich wirklich hören lassen.
Die geballte Begeisterung für Musik ergriff das Publikum, als Gershwins „Amerikaner in Paris“ förmlich durch die Beethovenhalle zu flanieren schien. Mit Liebe zum Detail hatte Dirigent Winnen die Schüler zu einem so pointierten Spiel inspiriert, dass später Jubelrufe den Beifall verstärkten. Auch als Ravels „Bolero“ die einzelnen Solisten forderte und so jeder seine Chance im gemeinsamen Spiel hatte, war höchste Disziplin und Können die wichtigen Voraussetzungen für den schönen Erfolg. Das Publikum gab am Ende nicht nach, verlangte mehr und applaudierte bis die Zugabe unumgänglich war: Die Titelmusik von James Bond, ein Fetzer, der nochmal mehr die Lust am Musizieren belegte. (U. Pauling)sponsorenkonzert1

 

Weltfrauentag 2016 in Bonn

Weltfrauentag 2016 in Bonn

Weltfrauentag – die drei Bonner Clubs machten gemeinsam mit anderen Serviceclubs, Parteien und Gewerkschaft auf dem Bonner Münsterplatz auf das Thema aufmerksam. Dem nieseligen Wetter zum Trotz informierten sich viele über die Aktivitäten der unterschiedlichen Gruppierungen zur Verbesserung der Stellung der Frauen in unserer Gesellschaft. Ein flash mob tanzender Frauen, Teil der weltweiten Kampagne ‚One Billion Rising‘ zur Beendigung von Gewalt gegen Frauen, schloss die Veranstaltung ab. Weiter geht es am Internationalen Frauentag mit dem Programm im Frauenmuseum.

3 Königinnen-Treff am 6. Januar 2016 in Bonn

3 Königinnen-Treff am 6. Januar 2016 in Bonn

Was ist im Rheinland eine Tradition? Wenn etwas gut gefällt und man es wiederholen möchte?
Gut gefallen hat es allen Clubschwestern auf dem ersten Treffen der 3 Bonner Clubs im neuen Jahr. Mehr als 30 Mitglieder der SI-Clubs in Bonn hatten sich zu einem lockeren Austausch am 6.1. 2016, dem Drei Königstag, verabredet. Sich stärker vernetzen, mehr miteinander reden, gemeinsam agieren, das ist der Plan. Und dieses Treffen hat sicherlich dazu beigetragen, dass der Plan auch Realität wird. Die anregenden Gespräche, die unterschiedlichen Themen, die uns bewegen, das gemeinsame Lachen, das alles hat zum Gelingen des Abends beigetragen. Viele begeisterte Rückmeldungen zeigen, dass unsere Idee angekommen ist. Wie eine Schwester schrieb: „ ..wunderbar anregender Abend inkl. einer weiteren ‚soroptimistischen Erfahrung‘….: damit meine ich das Erstaunen, bei so vielen sehr unterschiedlichen Frauen so schnell einen Einklang des Denkens zu erfahren. Ich möchte sehr dafür plädieren, dieses Treffen als feste Tradition zu übernehmen bzw. beizubehalten! „ Das machen wir! Versprochen!“ Der 6. Januar 2017 kann schon in die Kalender eingetragen werden. Aber vorher wollen wir uns natürlich in 2016 wieder treffen – erste Gedanken dazu gibt es bereits. Bis dahin berichtet alle unseren Clubschwestern, die nicht dabei sein konnten, wie gelungen der Abend war. Damit das zur Tradition wird. (Jutta Eich)

 

Vision

 

Soroptimist International ist eine lebendige, dynamische Organisation für berufstätige Frauen von heute.cropped-slide_003_slogan.png

Durch Bewusstmachen, Bekennen und Bewegen (Awareness, Advocacy und Action) schaffen wir Möglichkeiten, um das Leben von Frauen und Mädchen mit Hilfe unseres globalen Netzwerkes positiv zu verändern.

Werte

  • Menschenrechte für alle
  • Weltweiter Friede und internationale Verständigung
  • Förderung des weiblichen Potentials
  • Integrität und demokratische Entscheidungsfindung
  • Ehrenamtliche Arbeit, Vielfältigkeit und Freundschaft

Unsere Ziele

  • Verbesserung der Stellung der Frau
  • hohe ethische Werte
  • Menschenrechte für alle
  • Förderung von Gleichheit, Entwicklung und Frieden

Wir wollen dazu beitragen, dass Frauen und Mädchen Gerechtigkeit und Gleichberechtigung erleben, in einer sicheren und gesunden Umwelt leben, Zugang zu Bildung haben, Führungsfähigkeiten und praktische Fertigkeiten entwickeln sowie an allen Entscheidungsprozessen auf allen Ebenen der Gesellschaft teilhaben können.

Wir sind als Service-Organisation im lokalen, nationalen und internationalen Umfeld tätig und nehmen aktiv an Entscheidungsprozessen auf allen Ebenen der Gesellschaft teil. Die Pflege von Freundschaft und gegenseitige Hilfe ist ein wesentliches Element unseres Zusammenseins.

Aktueller Programmschwerpunkt auf europäischer Ebene: “Soroptimist Invest in Education”.

 

Förderverein

Der Verein ist selbstlos tätig und fördert Vorhaben des SI-Clubs Bonn-Siebengebirge.

Der Verein fördert
a) Frauen und Jugendliche in der Berufs-, Aus- und Weiterbildung, soweit diese wegen ihrer wirtschaftlichen Lage Hilfe bedürfen
b) bedürftige Personen auf karitativem, humanitärem und gesundheitlichem Gebiet
c) die internationale Gesinnung und der Toleranz von Völkerverständigung
d) die Altenhilfe, z.B. durch persönliche und sächliche Unterstützung von Alteneinrichtungen

Spenden für unsere sozialen Projekte nehmen wir gerne entgegen.apple-icon-precomposed
Spender erhalten selbstverständlich eine Spendenquittung.

Projekte 1996 – 2015

Förderverein Soroptimist International Bonn – Siebengebirge e.V.
VR Bank Bonn eG (BLZ: 381 602 20)
Kontonummer: 410 552 4019

IBAN: DE95 3816 0220 4105 5240 19

Vorsitzende: Jutta Hullmann, Lohrbergstraße 13, 53572 Unkel

Termine

Monat Woche Tag
Oktober 2016
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
26. September 2016 27. September 2016 28. September 2016 29. September 2016 30. September 2016 1. Oktober 2016 2. Oktober 2016
3. Oktober 2016 4. Oktober 2016 5. Oktober 2016 6. Oktober 2016 7. Oktober 2016 8. Oktober 2016 9. Oktober 2016
10. Oktober 2016 11. Oktober 2016 12. Oktober 2016 13. Oktober 2016 14. Oktober 2016 15. Oktober 2016 16. Oktober 2016
17. Oktober 2016 18. Oktober 2016 19. Oktober 2016 20. Oktober 2016 21. Oktober 2016 22. Oktober 2016 23. Oktober 2016
24. Oktober 2016 25. Oktober 2016 26. Oktober 2016 27. Oktober 2016 28. Oktober 2016 29. Oktober 2016 30. Oktober 2016
31. Oktober 2016 1. November 2016 2. November 2016 3. November 2016 4. November 2016 5. November 2016 6. November 2016
Spargelessen

Reisen

Skulpturenpark „Waldfrieden“ in Wuppertal (7/2015)

Skulpturenpark „Waldfrieden“ in Wuppertal (7/2015)

Der geführte Spaziergang am 11.Juli 2015 fand reges Interesse. Die meisten Soroptimistinnen kannten den schönen Skulpturenpark noch nicht. Ein Besuch lohnt sich zu allen Jahreszeiten

Das 14 ha grosse Gelände, in das sich der britische Künstler Tony Cragg auf der Suche nach einem Gelände für seine Skulpturen 2006 sofort verliebte und das er im selben Jahr erwarb, ist ein steiles Waldstück mit alten Bäumen und locker über die gesamte Fläche verteilten Skulpturen, allein 26 von Cragg persönlich. Seine Arbeiten, die sich meist in wirbelnder Dynamik in die Höhe schrauben und oft zu tanzen scheinen, sind im Schatten der hohen Laubbäume und unter ihrem geschlossenen Blätterschirm bestens aufgehoben.

Cragg renovierte das gesamte Gelände, das ca. 15 Jahre nicht benutzt worden war, im Sinne eines Gesamtkunstwerkes aus Architektur, Natur und Kunst. Eine organische Villa aus dem Jahre 1947 am Standort eines im 2.Weltkrieg zerstörten Jugendstilhauses wurde sorgfältig restauriert und dient nun als Empfangsraum bei Vernissagen.

In einer neuen transparenten Empfangshalle, die sich fast unsichtbar in das waldige Ambiente einfügt, wurden in einer Sonderausstellung Skulpturen des österreichischen Künstlers Erich Wurm gezeigt. Wurm, dem es in seiner Kunst um eine Verfremdung von bekannten Gegenständen des Alltags geht, hatte für seine Ausstellung neben die Villa ein „fettes Haus“ gesetzt, ebenfalls organisch gedacht, aber als adipöse Skulptur ausgeführt, voluminös, mit Dellen im scheinbaren Fleisch. Im Innenraum sinniert das fette Haus philosophisch über das Thema: „Am I still a house?“ Die Frage blieb unbeantwortet, führte aber zu heftigen Diskussionen über Karikatur und Ästhetik.

Architekturfahrt nach Ulm (6/2015)

Architekturfahrt nach Ulm (6/2015)

Ulm gibt sich mit dem Ruhm, den höchsten Kirchturm der Welt zu haben, nicht zufrieden. Es ist eine der wenigen deutschen Städte, die die städtebaulichen Sünden der 5oiger Jahre offensiv angegangen ist und ihre Mitte mit hervorragender moderner Architektur noch attraktiver gemacht hat. Ein Rundgang durch die Stadt beweist es.

Als vorläufig letzter kompromisslos zeitgenössischer Bau im Zentrum der Stadt entstand Anfang 2013 die neue Synagoge. Der strenge Quader der Kölner Architektin Susanne Gross gibt sich eindrucksvoll geschlossen, nur an einer Stelle durchbricht ein Ornament, durch das Tageslicht ins Innere fällt, die fast abweisende Fassade. Die Synagoge ist Heimat einer neuen jüdischen Gemeinde, die fast wieder die Stärke der 30iger Jahre erreicht…..

(Den vollständigen Text bitte hier weiterlesen.)

Produkte

 

“Wenn das Wünschen nicht mehr hilft, muss gehandelt werden.”  Diese Maxime haben wir Soroptimistinnen. Als “Weltweite Stimme für Frauen” unterstützen wir soziale Projekte mit finanzieller und ideeller Hilfe. Dabei sind unserer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Als besonderen Leckerbissen im wahrsten Sinne des Wortes haben wir für alle GenießerInnen ein Kochbuch erarbeitet: das Blenderkochbuch. Die Bestellungen werden direkt abgewickelt. Der Erlös kommt jeweils den Projekten zugute.

Wir erwarten Ihre Mail!

 

Blenderkochbuch

Blenderkochbuch

Die Soroptimistinnen des Clubs Bonn-Siebengebirge haben ein ungewöhnliches Kochbuch zusammengestellt. Das handliche Querformat mit Buchbinderschraube lässt sich auffächern, zeigt das Angebot auf einen Blick – auf der Rückseite sind die flotten Rezepte mit originellen Sprüchen sehr übersichtlich dargestellt. Die erste Auflage und die Hälfte der zweiten Auflage sind schon weg.blender3

Das ungewöhnliche Format 9 mal 21 cm liegt gut in der Hand. Aufgeschlagen lässt es sich gegen Klimaerwärmung schon in der eigenen Küche als Fächer einsetzen. Wer sich echauffieren will, ist also falsch. Es kämpft pro Exemplar mit 5 Euro 50 gegen die fatalen Wasserprobleme in der Dritten Welt und macht (bei aller Katastrophenstimmung) viel Freude beim Hinschauen: Die Fotos entstanden in fünf Küchen. Rund sechs Köchinnen, zwei Fotografinnen und ebenso viele Ästhetinnen des Clubs Bonn Siebengebirge brachten sich ein. Anderthalb Jahre wurde lustvoll gekocht und inszeniert: die scharfe, flachgelegte Extrawurst, eine verrückte Variante von rheinischer Flöns oder der überraschende Auftritt eines asiatischen Putenleberaufstrichs. Keine Fremdeinwirkung schmälerte das Ergebnis.blender2

„Faul aber…brillant, edel oder günstig“ so werden die Rezepte in Rubriken präsentiert, denn nichts ist so wertvoll wie die Zeit von heute. Die meisten Rezepte können in Minuten umgesetzt werden. Geschickt gegen die Zeit gearbeitet, lässt sich eine Karriere nicht aufhalten. Im Gegenteil: Beeindrucken, ja blenden Sie mit probaten Lebensrezepturen – raten Ihnen die Damen des Clubs. Blenden wie alle im Leben – nur mit Geschmack und Charme.

Bad Behavior has blocked 16 access attempts in the last 7 days.